Erste Leiter für Vorbereitungsgruppen ausgebildet

Die Erneuerung des Gesetzes über den Brandschutz, die Technische Hilfe und den Katastrophenschutz im Saarland (SBKG) wirft ihre Schatten voraus. Wir haben bereits am vergangenen Wochenende die ersten Multiplikatoren im Thema „Vorbereitungsgruppen für die Jugendfeuerwehr“ ausgebildet. Tatkräftig unterstützt wurden wir hierbei von Michael Klein, Geschäftsführer und Referatsleiter Bambini-Feuerwehr beim Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz, und seinem Kollegen Carl-Heinz Cäsar, selbst Leiter einer Bambini-Feuerwehr. Nach Klärung gesetzlicher Grundlagen und dem damit verbundenen Versicherungsschutz ging es weiter mit den Rahmenbedingungen für die Ausbildung der Vorbereitungsgruppen. Wen kann ich für die Arbeit mit den Vorbereitungsgruppen gewinnen? Mit wem arbeite ich zusammen?

Kindzentriertes Lernen legte den Grundstein für den größten Seminarabschnitt: Gruppenstunden vorbereiten und vorstellen. In Kleingruppen erarbeiteten die Teilnehmer zu den verschiedensten Themen Gruppenstunden. Was ist bei der Vorbereitung zu beachten? Welche Materialien benötigt man? Wie führe ich die Gruppenstunde durch? All dies galt es heraus zu finden. Jede Menge Stoff für Gruppenstunden kam so allein an dem einen Samstagnachmittag zusammen.Abends war dann allen klar: so schwer ist es gar nicht das Thema Feuerwehr in die Vorbereitungsgruppen zu bringen.

Da auch bei den Kleinsten die Öffentlichkeitsarbeit eine Rolle spielt, durfte das Thema im Stundenplan nicht fehlen. Nachdem ein kleiner Überblick geschaffen wurde, durften die Teilnehmer sich mit eigenen Ideen zur Öffentlichkeitsarbeit einbringen. Es galt Entwürfe für die Imagekampagne der Deutschen Jugendfeuerwehr zu erstellen. Hier hat das Saarland im Rahmen der Projektgruppe auf Bundesebene die Federführung übernommen und so keimt die Hoffnung demnächst die Ideen auch bundesweit wiederzufinden.
Obwohl es wenig an finanziellen Mittel braucht, um eine Vorbereitungsgruppe aufzubauen und zu beschäftigen, wurden im letzten Programmpunkt dennoch Möglichkeiten der Finanzierung und Förderung angesprochen.

Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns und jede Menge Arbeit vor uns! Aber eins ist klar: Bei der Entscheidung Vorbereitungsgruppen für die Jugendfeuerwehren zu gründen seid ihr nicht alleine! Denn der Arbeitskreis und unsere Jugend-/Bildungsreferentin erarbeiten ein tolles Konzept und stehen Euch zur Seite.

Bericht: Tatjana Nilius, Jugend-/Bildungsreferentin
Bilder: Carl-Heinz Cäsar, Leiter einer Bambini-Feuerwehr in Rheinland-Pfalz